Mediation

Mediation im Gesundheitswesen: “Es ändert sich immer etwas”

In Institutionen des Gesundheitswesens treffen multiprofessionelle Teams auf emotional belastete Menschen. Differenzen zwischen Arzt und Patient sowie innerhalb einer Praxis oder Klinik sind für alle Beteiligten belastend. Das Zusammenspiel von Pflege und Medizin ist durch Zeitdruck, Machtungleichgewicht und Krisenmanagement, nicht nur in Pandemiezeiten, oft schwierig. Eine Mediation kann ein geeignetes Mittel darstellen Unstimmigkeiten auszuräumen, ohne dass es zu Rechtsstreitigkeiten kommt.

Im Sinne von „Aus der Praxis für die Praxis“ erhalten Sie einen Einblick in die systembedingten Besonderheiten und Strukturen des Gesundheitswesens sowie deren Wirkung auf erfolgreiche Mediationen.

•    Strukturen und Konfliktdynamiken im Gesundheitswesen
•    Grenzen und Möglichkeiten für den Mediationsprozess

2 Praxisbeispiele und deren Prozessdesigns, Tools und Techniken, um Mediator*Innen, die Ihr Praxisfeld um dieses spezielle Umfeld erweitern wollen, zu inspirieren.

Wir berichten aus:
•    Mediationen mit Ärzten und
•    Teammediationen mit Pflegekräften /mit Praxisteams.

Referentin: Nina Scheitweiler

Wann: Donnerstag, den 16.September 2021, 14:00 Uhr

Zusammenfassung
Veranstaltung
Mediation im Gesundheitswesen: "Es ändert sich immer etwas"
Standort
Online-Videokonferenz,
Anfang
16. September 2021
Ende
16. September 2021
Beschreibung
Im Sinne von „Aus der Praxis für die Praxis“ erhalten Sie einen Einblick in die systembedingten Besonderheiten und Strukturen des Gesundheitswesens sowie deren Wirkung auf erfolgreiche Mediationen.
Preis
59,50 

Weitere Vorträge

Menü