Korruptionsgrenzen: Kooperationen mit Gesundheitshandwerken

75,00 

Samstag, den 17.09.2022, 09:00 Uhr

Artikelnummer: lps004 Kategorie:

Beschreibung

Kooperationsgrenzen: Kooperationen von (Zahn-)Ärzten mit Gesundheitshandwerken

Kooperationen von Leistungserbringern spielen im Gesundheitsbereich für die medizinische Versorgung eine wichtige Rolle. Sie fördern Innovationen im Gesundheitssektor und können die medizinische Entwicklung voranbringen. Grundsätzlich sind daher Kooperationen vom Gesetzgeber erwünscht.

Dies gilt jedoch nicht für jede Form der Zusammenarbeit. So greift der Gesetzgeber immer dann regulierend ein, wenn er der Ansicht ist, dass die Praxis zu „Fehlentwicklungen“ führt.

So sind insbesondere Kooperationen, die korruptive Verhaltensweisen fördern, nicht gewollt.

Zur Versorgung der Patienten arbeiten Ärzte und Zahnärzte mit Hörgeräteakustikern, Optikern sowie Orthopädie- und Zahntechnikern zusammen. Auch die Beteiligung oder gar Gründung eines Unternehmens durch Ärzte bzw. Zahnärzte, das Leistungen der Gesundheitshandwerke erbringt, ist kein Einzelfall.

Derartigen Kooperationen werden jedoch berufs-, sozial- und mit § 299a f. StGB auch strafrechtliche Grenzen gesetzt, die die Kooperationspartner dringend beachten sollten.

Vor diesem Hintergrund soll zunächst ein allgemeiner Blick auf mögliche (straf)rechtliche Implikationen solcher Kooperationen geworfen werden. Sodann sollen aus der Praxis geläufige Fallkonstellationen betrachtet werden, wie z. B.

  • die Gewährung von Preisnachlässen,
  • das Sponsoring,
  • die Kooperation mit Dentallaboren,
  • das Partnerfactoring,
  • die Schaffung einer räumlichen Nähe zwischen den Kooperationspartnern sowie

Im Zuge dessen möchten wir Ihnen gerne das Buch von Herrn Dr. Tobias Meyer empfehlen! “Strafbare Korruption bei Kooperationen mit den Gesundheitshandwerken”. Flyer zum Buch

 

Referent: Dr. Tobias Meyer
Wann: Samstag, den 17.09.2022, 09:00 Uhr

Zusammenfassung
Veranstaltung
Kooperationen von (Zahn-)Ärzten mit den Gesundheitshandwerken: Wo liegen die Grenzen zur (strafrechtlichen) Korruption?
Standort
Online-Videokonferenz,
Anfang
17. September 2021
Ende
17. September 2021
Preis